Weil es doch so schön war

Legen wir doch gleich noch mal ein entzückendes Stück aus dem Frühwerk der Lady auf. Die Band präsentiert sich noch ganz verspielt im Stil von New Orleans mit den überlagerten Soli. Yeah.
Reaching vor the Moon!

2 Kommentare zu “Weil es doch so schön war

  1. Hi Leser,
    meistens sind wir gewohnt, die Band im Hintergrund zu hören, die gemeinsam ein Thema spielt, auf dem ein Solist sein Solo spielen kann, wie er möchte. Im frühen Jazz aus New Orleans spielten die Solisten, besonders am Ende des Stückes einfach zusammen und jeder sein eigenes Solo. Das klingt dann, besonders, wenn es gleich mehrere sind, immer etwas lustig manchmal auch leicht quakig. Über Virtuosen wie Louis Armstrong und solche Leute hat sich dann das einzelne Solo durchgesetzt. Die überlagerten Soli haben sich aber bis heute in der weißen Form des New Orleans Jazz, dem Dixieland oder Dixie bis heute durchgesetzt. Da hört man in der Mitte der Stücke einzelne Soli und am Ende überlagern sie sich.
    Hier vielleicht ein Beispiel für New Orleans Jazz, direkt aus NO.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s