Gibt’s doch nicht

Kennt Ihr das? Gerade gibt es im Fernseher ganz beiläufig eine alte, leise laufende, aber wohlbekannte Melodei, auf deren Namen gerade niemand kommt. Grrrrr!, ohne Angabe von Titel und Orchester! Das ist trgisch, Menno!, wo einem das Ding doch so auf der Zunge liegt. Lange nachdenken nutzt da gar nichts. Man muss warten und etwas Glück haben, bis es einem wieder in den Sinn kommt und herabsteigt sozusagen. Aaaah …! Jetzt muss nur noch der Interpret gefunden werden. Kleine Überraschung, aber schnell aufgetan:

PS: Das Präsentationsbild mit Humphrey und Ingrid passt leider überhaupt nicht zur Aufnahme.
 

Ach komm,

einen legen wir noch auf. Und zwar Perfidia, ein Stück mit dem der James Last Cubas, Xavier Cugat, in Amerika einen großen Erfolg landete. Ein Stück, das jeder kennt, das einem gleich zum Ohrwurm wird und das in tausend Variationen zu hören ist. Hier eine sehr nette, alte vom Maestro persönlich interpretiert.