Die Gabe der Stärke

Bildschirmfoto 2016-07-01 um 08.58.08

Eine Katechese zur Firmung

Ein kleines Geständnis meinerseits. Ich bin etwas altbacken, was zum Beispiel den Gottesdienst angeht. Ich liebe die lateinische Sprache, weil ich sie ja jeden Tag lese, und so liebe ich auch die lateinische Messe und die alten Riten. Es gibt bei den sogenannten neueren Liedern, also bei denen, die meist von einer Band, als von einer Orgel begleitet werden aber eins, das mir ausnehmend gut gefällt. Vielleicht kennst Du es? Es heißt: Meine Zeit steht in Deinen Händen“, und ein paar Zeilen daraus sagen auch schon alles: „Du gibst Gebortenheit, Du kannst alles wenden, gib mir ein festes Herz, mach es fest in Dir“, und dann : „Nun kann ich ruhig sein in Dir.“
Mir kommt vor, als ob der Schreiber sich vorgenommen hat, ein Lied über die Gabe der Stärke zu schreiben.

Es ist, wie es dort gesungen wird: Die Gabe der Stärke gibt uns ein festes Herz, ein festes Herz im Vertrauen auf unseren Schöpfer. Weißt Du, wir können den lieben langen Tag jede Menge Sachen aufzählen, bei denen wir Grund haben, uns auf uns selbst verlassen zu können. „Vertrau mir, ich mache das schon“, sagen die Eltern ihren Kindern. Das sagen Freunde untereinander und immer da, wo man etwas drauf hat und gut kann. Es gibt aber auch eine ganze Menge Dinge, von denen wir nicht wissen, wie sie laufen werden. Die komplette Zukunft steht vor uns und wir wissen nicht, wie sie sich entwickelt, ob unsere Mittel reichen, ob alles klar und gut geht, ob und wie wir am Ende aussehen werden.
Hier verschafft uns die Gabe der Stärke ein festes Herz im Wissen, dass da ein Gott ist, der es gut mit uns meint, der größtes Interesse hat, dass alles am Ende gut mit uns wird und der die Mittel hat, es ins Werk zu setzen. 
Deshalb sagt uns die alte Lehre, die Gabe der Stärke sei eine doppelte. Sie gebe uns ein starkes Herz und zugleich Zuversicht und Vertrauen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s