So long, Eminenz

Jetzt geht es in den wohlverdienten Ruhestand für einen der letzten Großen seiner Sorte.
Eminenz, alles Liebe und Gute auf Ihrem weiteren Weg, und ignorieren Sie am besten das Nachtreten derer, die nicht anders können.

4

Advertisements

2 Kommentare zu “So long, Eminenz

  1. Daß er in diesen Zeiten ein Vierteljahrhundert in Köln durchgehalten hat – das ist eigentlich schon als erstes Wunder für eine künftige Seligsprechung anzuerkennen!

  2. Ja, die Kirche spricht in der ihr verbliebenen Weisheit oft ihre grössten Quertreiber selig. Man darf gespannt sein, ob Eminenz irgendwann auf der Liste steht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s