Jetzt auch die Panzerknacker

Bildschirmfoto 2013-12-18 um 10.45.37

Oh jeh, die jetzt auch!

Nachdem man im ZdK offenbar gefordert hat, die Morallehre der Kirche müsse sich den Lebenssituationen der Menschen anpassen, melden sich jetzt auch die Panzerknacker zu Wort. Die Interessengemeinschaft Ladendieb e.V. fordert jetzt die Streichung des Gebotes „Du sollst nicht stehlen.“ Rom und die Bischofskonferenzen werden viel zu tun bekommen, wenn das so weitergeht.

Wie man bei Bastian lesen kann, geht es jetzt sogar der Zahl Pi an den Kragen.

8 Kommentare zu “Jetzt auch die Panzerknacker

  1. Gefällt mir 🙂
    Da würden mir noch einige andere „Interessensgemeinschaften“ einfallen, die sich da zu Wort melden würden … die Seitensprung-Agenturen wären für die Abschaffung von „du sollst nicht ehebrechen“, die Innung der Berufskiller hat im hauptkomitee beschlossen für die Streichung von „Du sollst nicht töten“ zu stimmen und die Wirtschaftskammer ist schon immer gegen das Gebot „du sollst den Sabbat – oder halt den Sonntag – heiligen“ gewesen …

  2. Da auch Schwul sein als der Gipfel menschlicher Existenz propagiert wird – natürlich von den im Hintergrund bleibenden Freimaurern – Bin ich sehr dafür daß man die Monogamie abschafft und gleichzeitig sodomistische Hochzeiten einführt. Dann dauert es vielleicht nicht mehr so lange, mit dem Jüngsten Gericht…

  3. @Theolunke: Deshalb gibt es Leute in meiner unmittelbaren Nähe, die keinem der klassischen Gottesbeweis Glauben schenken, die zehn Gebote aber für einen halten. Is was dran: DIESE Gebote hätten sich die Menschen nie selbst gegeben.

    @paskoc: Hasskappe auf? Da musst Du den Broder aber noch aus der Konkurrenz räumen. Der verstößt nämlich gegen die jüdischen Gebote, damit der Messias nicht kommt, so lange er lebt.

    • Ja, für die Juden würden meine hasserfüllten aber übersitzt dargestellten Anmaßungen nicht gelten. Die leben ja davon, dass sie eine starke Opferrolle ausleben. Hasserfüllt vin ich auch gegenüber der Dummheit. Die Menschen an sich kenne ich ja meistens gar nich tso genau. Was aber wahr ist, dass den Freimaurern, so lieb diese auch um die Eche kommen, die familiären Strukturen zerstören wollen. Zum großen Teil ist ihnen das ja auch gelungen.

  4. Wo ich es einmal angefangen habe über die Juden zu schreiben. Eine jüdische Freundin von mir ist eigentlich eine angenehme Gesellschaft, es sei denn, es gibt einen Auslöser, dass Ihr Opferrollen-Automatismus anspringt. Wahre Geschichte: Ich sitze mit ihr an der Bar. Ein mir ebenfalls Bekannter Mann tritt hinzu und meiner jüdischen Freundin fällt auf, daß er ein Sweatshirt mit dem Firmenloge NSDL trät. Mit war unbekannt, dass diese Sweatshirts von Skinheads mit neo-narzistischem Hintergrund getragen werden. Der Sweatshirttriäger antwortete meiner Freundin auf ihre Aussage, dass es für sie eine Beleidigung wäre, dass er in Ihrer Gegenwart so ein Sweatshirt tragen würde, dass er es gerne Anzieht, weil es halt sehr bequem ist. Sicher werden Sie mich jetzt fragen: Was hat das mit dem Thema zeitgemäße Moralvorstellungen zu tun. Dann sage ich Ihnen, das diese Geschichte genau zeigt, dass es aktuell gar nicht um Moral geht, sondern, dass political corectness die Moral ersetzt hat. Sie sehen auch, dass ich diese jüdische Freunden mag. Was ja an meiner Aussage zu erkennen ist, dass Sie meine Freundin ist. Aber auch wenn Sie eine nicht praktizierende Jüdin ist, so hat sie doch gelernt, dass, wenn sie es will, ihre Umwelt sich zu schämen hat wenn ihr was nicht passt.

    Ich habe natürlich zu Ihr gesagt, dass nur wenn diese englische Bekleidungsfirma Ihre Namensabkürzug N.S.D.P.L oder so ähnlich schreibt, dass das dann noch lange keine Wiederbetätigung ist, Selbst dann nicht, wenn es tausende von Nea-Nazis gibt, die diese Kleidung wegen der Ähnlichkeit zu NSDAP tragen. Die Neo-Nazis sind dann nur als Dumm zu bezeichnen. Aber auf die Wirklichkeit kommt es eben der modernen Political Corectness nicht an. Haupstsache, sie kann die auf die Wahrheit begründeten Moralvorstellungen verdrängen.

    Puh, das ist jetzt aber lang geworden. Aber, ich glaube, es war trotzdem gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s