Lasst unsere Bischöfe in Ruhe!!!

Man reformiert die Kirche nicht, indem man Bischöfe absägt!

Bildschirmfoto 2013-08-29 um 11.30.17

Advertisements

7 Kommentare zu “Lasst unsere Bischöfe in Ruhe!!!

  1. Sagt nicht das zweite Vatikanum, dass je höher man in der Hierarchie der Kirche steht, desto mehr muss man dem Wort entsprechen und ihm dienen?

  2. Habe ebenfalls Unterschrieben.
    Mein großes Vorbild ist übrigens der seelige Kardinal Clemens August von Galen. Als Wappenspruch wählte er ein Versprechen des Weihekandidaten aus der Liturgie der Bischofsweihe: „Nec laudibus, nec timore“ (lat. „Nicht Menschenlob, nicht Menschenfurcht soll uns bewegen“.

    Liebe Grüße aus Wien

    paskoc

  3. @Benni: Auch wenn das Vaticanum das nicht sagen würde, wäre der Appell sicher richtig. Nicht richtig allerdings wäre die Anmaßung, wenn wir uns einbilden würden, deren Richter zu sein und alle abzusetzen, die unserer Beurteilung nicht standhalten.
    Unsere Ämter sind ihrem Wesen nach doch noch etwas anderes als politische Parteien oder Fußballmannschaften. Diese Unterscheidung vermögen unsere modernen Reformer oftmals nicht zu vollziehen; vermutlich, weil sie keine gute Theologie haben.

  4. Gott sei Dank darf ich hier sagen, dass ich durch mangelhafte Information die Unterschriftenliste für den Herrn van elst unterschrieben habe. Begründung: wenn man von einem Bischof nur sagen kann, dass er romtreu ist, ist das etwas wenig. Ich meine folgende Behauptung sehr, sehr ernst:

    Die katholische Kirche kann nur zu Ihren ursprünglichen Werten zurück kommen, wenn Sie endlich nicht mehr eine reiche Kirche sondern eine Arme kirche ist. Die Armut der Kirche ist nicht das Ziehl sondern ein unvermeidbares Werkzeug. Erst Mal trennt es die Spreu vom Weizen. Dann sind diehenigen die übrig bleiben, wirklich dazu gezwungen, nicht in Verantwortungslosigkeit zu verharren, sondern sich um die Sache des Herrn zu kümmern. Glaubt mir bitte. Ich habe lange genug in einem total dekadenten Kloster gelebt, das Mediengeil ist, und wo jeder jeden hasst. Weil es ja so einfach ist.

    Bischöfe leben in der Welt, und sollen uns den Weg zum Himmel zeigen. Der Herr van Elst ist ein schlechter Bischof. Nicht weil er Romtreu ist, sondern weil er prunksüchtig und ein Karrierist ist. Vieleicht auch ohne Demut.

    Die Barockzeit ist halt vorbei.

    Aber es macht nichts, dass er Bischof ist, er ist nur einer unter vielen, die aus Ihrer persönlichen Schwäche heraus den klerikalen Stand gewählt haben. Weil da ist sichergestellt, dass man ein gutes Leben hat, ohne für das eigene Tun Verantwortung zu übernehmen.

    Das musste mal gesagt werden.

    Sentimentalität hat mit der Sache Christi nichts zu tun!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s