Meilensteine

Ein besonderer Höhepunkt der frühen Jazzgeschichte war ohne Zweifel Louis Armstrong, der den schon genannten Bix Beiderbecke mit seiner Art Trompetenspiel beeinflusst hatte. Armstrong hatte auf den Missishippiedampfern Musik gemacht und in verschiedenen Bands gespielt. Er gründete schon sehr früh seine eigene Truppe, die „Hot Five“, die in der Musikwelt eine echte Überraschung war und schnell ein großer Erfolg wurde. Typisch für diese frühe, populäre Form des Jazz ist das Überlagern und Zusammendudeln der Solisten (das sich im Dixieland ja bis heute gehalten hat), das lang gezogene Posaunen-Glissando und insgesamt diese melancholische Stimmung, die auch in den zügigen Tempi und in der heiteren Musik noch die Trauer der Sklaven durchklingen lässt. Armstrong hatte große Anteile am Riesenerfolg des schwarzen Jazz in der weißen Lebenswelt der Amerikaner.
Satchmos Hot Five mit dem West End Blues.

Morgen wird es aber mal wieder rockig, versprochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s